Dienstag, November 21, 2017
Enter the stock details in correct format

Kibaran Resources Erz EpankoWichtige Neuigkeiten gibt es heute von der australischen Graphitgesellschaft Kibaran Resources (WKN A1C8BX / ASX KNL). Das Unternehmen hat von deutschen Experten umfassende Testarbeiten an seinem Kugelgraphit – zum Einsatz in Lithium-Ionen-Batterien – durchführen lassen. Und diese Tests fielen äußerst positiv aus.

Wie Kibaran heute nämlich mitteilte, konnte erfolgreich Material zur Verwendung in Batterieanoden aus dem Kugelgraphit vom Epanko-Projekt des Unternehmens hergestellt werden. Electrochemische Tests sowie Vergleichstests mit einem kommerziell verfügbaren Produkt übertrafen dabei die Erwartungen. Alle Tests wurden in industriellen Produktionsanlagen durchgeführt, um kommerzielle Produktionsbedingungen zu simulieren.

Kibaran führt diese Tests als Teil einer Machbarkeitsstudie zur Produktion von batteriefähigem (Kugel-) Graphit durch, die im dritten Quartal dieses Jahres abgeschlossen werden soll.

Nach diesen ersten, positiven Tests, die die starke Performance des Batteriegraphits von Epanko bestätigen, haben bereits verschiedene industrielle Hersteller von Anodenmaterial größere Mengen der Graphitprodukte des Unternehmens bestellt und führen derzeit weiterführende Tests und Analysen durch.

Basierend auf deren Feedback wird Kibaran dann in der Lage sein, das Epanko-Batteriegraphit entsprechend den individuellen Kundenwünschen anzupassen. Diese Arbeiten treibt man in Verbindung mit einer Nachfrage des japanischen Partners Sojitz Corp. voran, der Produktproben angefordert hat, die die Spezifikationen führender Anodenhersteller erfüllen sollen.

Unserer Ansicht nach hat Kibaran mit dieser Entwicklung einen entscheidenden Schritt nach vorn getan. Wir gehen davon aus, dass in absehbarer Zeit Bestellungen für das Batteriegraphit des Unternehmens eingehen werden. Wenn dann noch die Projektfinanzierung mit der deutschen KfW IPEX-Bank sowie Nedbank erfolgreich abgeschlossen wird und der Bau der Produktionsanlagen starten kann, sollte das Unternehmen unserer Ansicht nach einer Neubewertung unterzogen werden.

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG i.V.m. FinAnV (Deutschland) und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Kibaran Resources halten und somit ein Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen der Kibaran Resources und der GOLDINVEST Consulting GmbH ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, womit ein Interessenkonflikt gegeben ist.

Autor Björn Junker

Junker


Björn Junker

Goldinvest.de


Über den Autor:

Björn Junker, Chefredakteur von Goldinvest.de, verfügt über langjährige Erfahrung im Rohstoffsektor. Von seinem analytischen Einschätzungsvermögen sowie seinem Gespür für erstklassige Investments will Goldinvest.de vor allem profitieren. Durch seine Erfahrung im Bereich Corporate Communications versteht Herr Junker auch die Sprache der Unternehmen, die er beobachtet und analysiert. Goldinvest.de bietet Hintergrundberichte und aktuelle Kommentare zum Geschehen an den Rohstoffmärkten und verfolgt die Entwicklung ausgewählter Minengesellschaften aus dem Bereich der Edelmetalle, Basismetalle und sonstiger Rohstoffe. Weitere Informationen finden Sie unter:

GOLDINVEST logo