Dienstag, November 21, 2017
Enter the stock details in correct format

120x120 CenturionCenturion Minerals Ltd. (CTN: TSX-V) („Centurion” oder das „Unternehmen”) freut sich, hinsichtlich seiner Pressemeldung vom 31. Oktober 2016 bekannt zu geben, dass es den technischen Bericht zu einer ersten Ressourcenschätzung für sein Agrargips-Projekt Ana Sofia in Santiago Del Estero, Argentinien, veröffentlicht hat. Die Ressourcenschätzung basiert auf den Explorationsarbeiten und Probeschürfungen, die sich auf zwei oberflächennahe Gipsschichten konzentrierten, die sich im Bereich einer der Bergbaukonzessionen des Projekts und im umgebenden Gebiet der Explorationsgenehmigung befinden. Die zwei Gipsschichten stellen eine abgeleitete Ressource von 1,47 Million Tonnen mit einem durchschnittlichen Wert von 94,1 % Gips dar, wobei ein Mindestgehalt von 85 % zugrunde gelegt wurde, der dem erforderlichen Mindestgipsgehalt für Agrargipsprodukte in Handelsqualität in Argentinien entspricht. Der technische Bericht ist auf SEDAR (www.sedar.com) und auf der Website des Unternehmens (www.centurionminerals.com) einsehbar.

Der technische Bericht für Ana Sofia wurde in Übereinstimmung mit der Rechtsvorschrift National Instrument 43-101 der Canadian Securities Administrators (kanadische Wertpapierverwaltung) erstellt und die Berechnung der Ressourcenschätzung erfolgte gemäß den „Leitlinien zur optimalen Schätzung von Mineralressourcen und Mineralreserven“ des CIM (Canadian Institute of Mining, Metallurgy & Petroleum) vom 23. November 2003 sowie den „Definitionsstandards für Mineralressourcen und Mineralreserven“ des CIM vom 10. Mai 2014. Herr Andrew J. Turner, B.Sc., P.Geol., ein Unternehmer und Berater von APEX Geoscience Ltd. mit Sitz in Edmonton, Alberta, wurde von Centurion als Berater beauftragt und ist Mitverfasser des Berichts. Er hat zuvor bereits den ersten technischen Bericht über das Konzessionsgebiet verfasst.

Qualifizierter Sachverständiger
Der technische Inhalt dieser Pressemitteilung wurde von Andrew J. Turner, B.Sc., P.Geol., geprüft und genehmigt, bei dem es sich um den geologischen Berater des Unternehmens und einen qualifizierten Sachverständigen im Sinne des National Instrument 43-101 (Offenlegungsstandards für Mineralprojekte) handelt.

ÜBER CENTURION
Centurion Minerals Ltd. ist ein kanadisches Unternehmen, das sich auf die Exploration und Erschließung von Agromineral- und Edelmetallprojekten auf internationaler Ebene konzentriert.

Für das Board:

„David G. Tafel“
President und CEO

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Nähere Informationen erhalten Sie über:

David Tafel
President und CEO
604-484-2161

Centurion Minerals Ltd.
Suite 520 - 470 Granville Street
Vancouver, BC Kanada V6C 1V5

Tel: (604) 484-2161
Fax: (604) 683-8544

www.centurionminerals.com
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Diese Pressemeldung enthält zukunftsgerichtete Aussagen zum zukünftigen Betrieb von Centurion Minerals Ltd. (das „Unternehmen“). Alle zukunftsgerichteten Aussagen zur zukünftigen Planung und Betriebstätigkeit des Unternehmens - z.B. wie die Unternehmensführung die Erwartungen oder Meinungen des Unternehmens in Bezug auf das Projekt bewertet - unterliegen möglicherweise bestimmten Annahmen, Risiken und Unsicherheiten, die nicht im Einflussbereich des Unternehmens liegen. Die Anleger werden darauf hingewiesen, dass solche Aussagen keine Garantie für zukünftige Leistungen darstellen, und dass sich die tatsächlichen Leistungen sowie die Explorations- und Finanzergebnisse erheblich von allfälligen Schätzungen oder Prognosen unterscheiden können.

Zu diesen Aussagen zählen unter anderem: mögliche Veränderungen bei der Mineralisierung, dem Gehalt oder den Gewinnungsquoten; die tatsächlichen Ergebnisse der laufenden Explorationstätigkeiten; die tatsächlichen Ergebnisse der Rückgewinnungstätigkeiten; die Schlussfolgerungen künftiger wirtschaftlicher Bewertungen; Änderungen der Projektparameter im Zuge der weiteren Ausarbeitung der Pläne; die Möglichkeit, dass Anlagen oder Prozesse nicht wie erwartet funktionieren; Unfälle und andere Risiken der Bergbauindustrie; Verzögerungen und andere Risiken in Verbindung mit Bautätigkeiten und dem Betrieb; Zeitpunkt und Eingang der aufsichtsrechtlichen Betriebsgenehmigungen; die Fähigkeit des Unternehmens und anderer relevanter Parteien, die aufsichtsrechlichen Anforderungen zu erfüllen; die Verfügbarkeit von Finanzierungsmitteln für die geplanten Transaktionen, Programme und Betriebskapitalanforderungen zu angemessenen Bedingungen; die Fähigkeit von Drittdienstleistern, Dienstleistungen zu angemessenen Bedingungen und termingerecht zu erbringen; die Marktbedingungen und die allgemeinen Geschäfts-, Wirtschafts- und Wettbewerbsbedingungen sowie die politischen und gesellschaftlichen Bedingungen. Es ist wichtig festzuhalten, dass die in dieser Pressemitteilung enthaltenen Informationen vorläufiger Art sind. Es besteht keine Gewissheit, dass eine potenzielle Mine realisiert wird. Die Entscheidung über eine Minenproduktion, die nicht auf einer Machbarkeitsstudie mit Nachweis der Rentabilität und der technischen Realisierbarkeit basiert, bietet keine angemessene Offenlegung der erhöhten Unsicherheit und besonderen Risiken des Scheiterns in Verbindung mit einer solchen Produktionsentscheidung.